east center culture point und perspective.east

verstehen sich als Plattformen, die einen Transfer von Wissenschaft und Kultur zwischen Zentral- und Osteuropa organisieren und umsetzen möchten. Gegründet in der Ukraine und in Österreich wollen wir unsere Tätigkeiten nicht nur auf diese Länder beschränken, sondern auch darüber hinaus in Kooperationen Visionen umsetzen.

Anregungen, Vorschläge und Empfehlungen sind uns stets willkommen. Treten Sie mit uns in Kontakt und abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Personen

Dr. Iryna Grilj
geboren 1980 in Smoljaninowo (Rus) studierte Germanistik an der Nationaluniversität Czernowitz: Sponsion 2003, Promotion 2010. Ernst-Mach-Stipendiatin an der Universität Wien 2005/6, Robert-Bosch-Kulturmangerin aus Mittel-Ost-Europa im Literaturbüro Freiburg 2006, Gründerin des east centers, Mitbegründerin von perspectiv.east, freie Übersetzerin, Dozentin für Deutsch als Fremdsprache an der Universität Czernowitz

Dr. Benjamin M. Grilj
geboren 1981 in Graz (Aut) studierte Philosophie und Geschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz und Universität Maribor, Sponsion 2004, Promotion 2007. Schwerpunkte: Sprachphilosophie, Kulturtheorie, Phänomenologie der Grenze, das osteuropäische Judentum, Regional- und Stadtgeschichte, Antisemitismus- und Holocaustforschung . Mitarbeit und ehem. Vorstandsmitglied im Jugendzentrum Explosiv, Gründungsmitglied p.p.c., Gründer von perspectiv.east, 2008-2012 im Auftrag des OeAD Dozent an der Universität Czernowitz, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bukowina Zentrum und der Österreich Bibliothek Czernowitz. Aktuell Mitarbeiter am Institut für Jüdische Geschichte Österreichs

Oleg Melnychuk

 

Projekte zuvor

Stille Lieder
"Stille Lieder" ist ein Vokalzyklus von lyrischer Ausdruckskraft. Der ukrainische Komponist Valentin Silvestrov, dessen Arbeiten früher stärkere Züge der Neuen Musik trugen, schlägt heute leisere und harmonischere Töne an und entfernt sich in diesem Zyklus von jeglichen Avantgardeelementen. Diese sind nur noch unterschwellig vorhanden und durchdringen die Musik "subversiv, im Bereich des Unsichtbaren und Unhörbaren", so der Komponist in einem Interview mit KlassikAkzente. Weitere Informationen finden Sie hier

KulturKurzStrecken
Am Bahnhof in Görlitz entsteht eine neue Straßenbahnverbindung, die eine Reise durch Russland, die Ukraine, Bulgarien, Albanien und Polen ermöglicht! Mehr Informationen finden sie hier und hier

Partizipien, Partikel und das Verb - am Ende
Übersetzungsworkshop im Rahmen der 6. Baden-Württembergischen-Übersetzungstage. Mehr Informationen finden Sie hier

Adaption von Schillers "Die Räuber"
Theaterprojekt des "Bukowina Phönixs", in dem die Theatergruppe des deutschen Hauses Czernowitz unter Regie von Max Merker eine Adaption von Friedrich Schillers "Die Räuber" erarbeitete und präsentierte. Mehr Informationen finden Sie hier